Der konstruktive Umgang mit Konflikten

Effizient mit Konflikten umzugehen, bedeutet, sie konstruktiv auszutragen. Es ist deshalb effizient, weil das Problem in den Vordergrund rückt und erst dadurch richtige und passende Lösungen gefunden werden können.

Merkmale des konstruktiven Umgangs

konstruktive Umgang

Der konstruktive Umgang zeichnet sich dadurch aus, dass beide Parteien das Problem sehen und wissen, dass sie dieses nur gemeinsam lösen können. Die zentrale Frage lautet: "Worum geht's eigentlich?"

  • Von sich selbst sprechen
    Auseinandersetzungen laufen friedfertiger ab, wenn deutlich wird, dass eine vertretene Meinung keine Allgemeingültigkeit hat, sondern den Standpunkt des Sprechers widerspiegelt.

  • Meinungen ergründen
    Konflikte konstruktiv auszutragen heißt, die Meinungen und Ansichten Anderer verstehen zu wollen. Dazu müssen sie ergründet werden. Häufig werden die Meinungen und Ansichten aber nicht ergründet, sondern bewertet. Das führt zu Konflikten.

  • Situationen beschreiben
    Auseinandersetzungen verlaufen positiver, wenn Vorfälle möglichst wertfrei beschrieben werden. Da Menschen dazu neigen, zu interpretieren (anstatt nachzufragen), kommt es zu Missverständnissen.

  • Zwischen Mensch und Problem unterscheiden
    Konflikte werden konstruktiver ausgetragen, wenn Mutmaßungen über die Meinungen und Motiven des Konfliktgegners unterbleiben und das Problem in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung gerückt wird.

  • Zwischen Position und Bedürfnis unterscheiden
    Hinter jeder Position steckt ein Bedürfnis oder Interesse, das ausdrückt, was die Person wirklich möchte. Oft wird das Bedürfnis durch die vorgetragene Position verschleiert, so dass eine Klärung schwer fällt, weil nicht deutlich ist, worum es wirklich geht.

  • Konflikte analysieren und Lösungen aufschieben
    Eine konstruktive Lösung liegt immer in der genauen und vollständigen Analyse des Problems. Vorschnelle Lösungen verschlimmern Konflikte, weil ungenügend analysiert und das "falsche Mittel verabreicht" wurde.

Welche Merkmale kennzeichnen eine konstruktive Konfliktkultur in Unternehmen?